Vision

Veränderung der Bildungslandschaft im lokalen Kooperationsverbund

Schwerpunktbereiche "soziales Lernen" und "Kompetenzfeststellung"

Im Rahmen des Projektes arbeiteten die Kooperationspartner zentral an (curricular integrierbaren) Modulen in den ergänzenden Schwerpunktbereichen "soziales Lernen" und "Kompetenzfeststellung" (bes. im Hinblick auf die berufliche Ausbildungsfähigkeit, Verfahren: DIA-TRAIN) sowie an der Etablierung verschiedener (operativer, reflexiver und perspektivischer) Arbeitsgruppen, die über den Projektzeitraum hinaus 'stil'- und strukturbildend für eine nachhaltig wirksame Veränderung der Bildungslandschaft im Kooperationsverbund der verschiedenen Bildungsträger werden sollten und de facto geworden sind.

Evaluations­bericht der Wissenschaft­lichen Begleitung

PDF | 207 KB

von Ulrike Leonhardt

Ziel der Wissenschaftlichen Begleitung (WB) war es, die im Konzept des Modellprojektes beschriebene Bildungspraxis im "Übergang: Schule und Ausbildung" zu untersuchen, sowie die hierzu erforderlichen Rahmenbedingungen in den Blick zu nehmen. Es sollte danach gefragt werden, ob die genannten Vorhaben zu einer verbesserten Zusammenarbeit von Schule, Jugendarbeit, Eltern und Betrieben beitragen können und, ob hierdurch für die Jugendlichen verbesserte Startchancen in Ausbildung und Beruf zu erreichen sind. [...]

Evaluationsbericht der WB

Ergebnisse der auswertenden Klausursitzung zum Thema: "Kooperation zwischen Jugendarbeit und Schule im Übergang von der Schule in den Beruf"

PDF | 271 KB

September 2008

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft (BWHW)
Mario Pflug

Netzwerk ROPE e.V. (ROPE)
Andreas Krauß, Michael Lenk, Sven Rasch

Sozialkritischer Arbeitskreis Darmstadt e.V. (SKA) / SchulOase
Sabine Hoffmann, Petra Strübel-Yilmaz

Erich Kästner-Schule (EKS)
Yoko Dubinyi, Dr. Ernst Grof, Gabriele Kleber, Christine Orth, Hano Stühlinger, Gabriele Zimmerer

Wissenschaftliche Begleitung (WB)
Ulrike Leonhardt

Ergebnisse der auswertenden Klausursitzung

Förderung

Die Schule neu positionieren – Stadtteilnetzwerk für Bildung, Erziehung und Betreuung wurde unterstützt durch das Sonderprogramm Beschäftigung, Bildung und Teilhabe vor Ort (XENOS)

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung legten für die Jahre 2007 und 2008 ein XENOS-Sonderprogramm "Beschäftigung, Bildung und Teilhabe vor Ort" auf. Die Maßnahme verknüpfte die beiden bestehenden Programme "XENOS – Leben und Arbeiten in Vielfalt" und "Soziale Stadt". Schwerpunkt des Sonderprogramms war die Unterstützung des Engagements für mehr Toleranz und Integration sowie die Förderung zivilgesellschaftlicher Strukturen und bürgerschaftlichen Engagements.

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen wollen. Weitere Informationen
Weitere Informationen Einverstanden!