Ziele

Auf dem "Catwalk" der Menschenrechte

Ziel des Projekts war es, den komplexen, weitgehend globalisierten Zusammenhang der Entstehung von Mode sowie ihrer Produktionsbedingungen kritisch zu reflektieren und sich den entfremdeten Gesamt-Prozess der Kreation, Produktion und Vermarktung exemplarisch (wieder) anzueignen.

Durch eine bewußte Auswahl der Rohmaterialien bzw. die Kooperation mit Fair-Trade-Initiativen in der Textilbranche verband sich die vermeintlich abstrakte Maßgabe, weltweit Solidarität zu üben, handels- und handlungspraktisch mit dem unmittelbaren lokalen Anliegen, nämlich Jugendlichen aus Darmstadt-Kranichstein eine Plattform für die Darstellung ihrer kreativen und handwerklichen Ressourcen zur Verfügung zu stellen, ihnen gleichsam Perspektiven einer niederschwellig ansetzenden beruflichen Orientierung zu eröffnen, die sie mittel- und langfristig in ein Ausbildungsverhältnis / den ersten Arbeitsmarkt (zurück)führen können.

Dabei kommen im Bereich Mode die unterschiedlichsten Gewerke ins Spiel: vom kreativen Design, über das handwerkliche Verarbeiten der Rohmaterialien bis hin zum Eventmanagement im Zusammenhang einer Präsentation der Kollektion auf dem sog. "Catwalk"!

Credits

Fashion Designers and Tailors

Laila Abroudi | Nahid Afkir | Salsabeel Amro | Dilara Avci | Maria De Luca | Inas Dridi // Amina Elyazidi | Samira Elyazidi | Alexandra Grujicic | Betül Gül | Cigdem Köse | Kanwel Mahmood

Kranichstein’s first Top-Models

Meltem Aktürk | Fatima Mahmood | Kanwel Mahmood | "International" Ingrid Österle | Mr. "Q" | Nicole Quack | Lisa Roßner | Michelle Sackett | Sandra Schulze | Daniel Volke | Sandra Wiese

Facilitators and Professionals

Artworks: Stefan Armoneit – all rights reserved | Casting/Modeltraining + Eventmanagement: Jürgen Hellmann | Design/Schneiderei: Jutta Witt | Fotografie: Mark Brom – all rights reserved | Grafik/Satz: Daniela Grenner | Existenzgründung + Marketing: Andreas Eisenhauer | Musik + Veranstaltungstechnik: Daniel Pubanz | Projektleitung: Sven Rasch | Schneiderei: Anastasia Hergenreider | Schneiderei/Overlocktechniken: Wiltrud Steinmetzer + Helgard Goertz | Video: Sven Strobel + Team

Friendly Supporters

Werner Lang + Eric Woitala (Erich Kästner-Schule) | Marina Metz + Endora Comer (SKA Anastasia) | Seyed Farhood Badri + Samirah Khalil (JugendKlub Kranichstein) | Tina Ursprung + Andreas Krauß (Ökumenisches Kinder- und Jugendhaus) | Peter Schardt (Landjugendverlag) | Claudia Lohrenscheit (Deutsches Institut für Menschenrechte) | Dariusz Grzemny + Jana Tikalova (Council of Europe) | Familie Dridi | Andrea Rasch (Der KulturKlub amour fou e.V. Ludwigshafen am Rhein) | uvm.

Flyer

PDF | 268 KB

Pro Fashion Day (01.04.2006)

Flyer Pro Fashion Day

Postkarte

JPG | 225 KB

Moden-Show (30.06.2006)

Postkarte Moden-Show

Katalog

PDF | 1,18 GB

Mit Illustrationen von Stefan Armoneit und Fotografien von Mark Brom

Pro Fashion Katalog

Förderung

Pro Fashion wurde unterstützt durch das Programm LOS – Lokales Kapital für soziale Zwecke

Mit LOS sollten soziale und beschäftigungswirksame Potenziale vor Ort aktiviert werden, die durch zentrale Programme wie die Regelförderung des Europäischen Sozialfonds nicht erreicht werden. Mit Mikroprojekten von bis zu 10.000 EUR wurden lokale Initiativen angeregt und unterstützt. Die Mittel mussten nicht kofinanziert werden. Es standen rund 111,8 Mio. EUR für den Programmzeitraum zur Verfügung. Die bundesweite Steuerung wurde der Regiestelle LOS übertragen, die Umsetzung erfolgte dezentral durch die Lokalen Koordinierungsstellen der Gebietskörperschaften, die durch einen Konzeptwettbewerb ausgewählt wurden.

Das Programm ist nach erfolgreicher Durchführung in der Förderperiode 2003-2008 abgeschlossen worden.

LOS – Lokales Kapital für soziale Zwecke
Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen wollen. Weitere Informationen
Weitere Informationen Einverstanden!