Übergabe einer Spende der Darmstädter bauverein AG in Höhe von 1.800,- € an Netzwerk ROPE e.V. am 24.01.2017 im JugendKlub Kranichstein (im Bild v.l.n.r.: Dr. Jan Sombroek, Sven Rasch, Sven Strobel, Stephanie Heitz, Sybille Wegerich, Armin Niedenthal | Foto: Jennifer Stapp © ROPE

Vorstand, Mitglieder und Mitarbeiter*innen von Netzwerk ROPE e.V. konnten sich heute über ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk der bauverein AG freuen! Das zweite Jahr in Folge hatte die bauverein AG auf Weihnachtsgeschenke für ihre Geschäftspartner verzichtet, um mit dem eingesparten Betrag in Höhe von insgesamt 3.600,- € soziale Projekte in Darmstadt zu unterstützen. Jeweils 1.800,- € wurden nun im Rahmen eines kleinen Empfangs im JugendKlub Kranichstein durch die Vorstände der bauverein AG Sybille Wegerich und Armin Niedenthal an Netzwerk ROPE e.V. und an die Kampagne "Save Me Darmstadt" gespendet, die sich in Kooperation mit der Bürgerstiftung Darmstadt in vielfältiger Weise für die Integration von Geflüchteten engagiert.

Stellvertretend für Netzwerk ROPE e.V. nahmen Sven Strobel, ROPE-Vorstandsmitglied, und Sven Rasch als Geschäftsführer von ROPE die Spende entgegen. Die Kampagne "Save me Darmstadt" war durch Stephanie Heitz und Dr. Jan Sombroek, Vorstand der Bürgerstiftung Darmstadt vertreten.

"Mit der Spende an Netzwerk ROPE e.V.", so der bauverein in seiner Pressemitteilung zur Spendenübergabe, "unterstützt die bauverein AG einen wichtigen Akteur der Bildungs- und Quartiersarbeit im Stadtteil Kranichstein – dem Firmenstandort der Darmstädter Wohnungsgesellschaft. ROPE schafft mit seinen Projekten wichtige Angebote zur gesellschaftlichen Teilhabe, insbesondere für junge Menschen. Als Träger des Jugendzentrums JugendKlub Kranichstein mit einem vielfältigen Programm für Jugendliche, junge Erwachsene und Familien ist ROPE aktiv in der außerschulischen Jugend- und Erwachsenenbildung tätig. Als Vorreiterprojekt gelten auch die V.I.P.eers: Ein ROPE-Projekt der aufsuchenden Jugendarbeit für junge Erwachsene aus dem Quartier mit dem Ziel der Konfliktminimierung im Stadtteil. Im Projekt "QuartiersKlub Kranichstein" werden von Langzeitarbeitslosigkeit betroffene Menschen ab 27 Jahren darin unterstützt, wieder Anschluss an den ersten Arbeitsmarkt zu finden. Auch die "Lebende Bibliothek" gehört ins Portfolio von ROPE. Das Format dient der Begegnung von Menschen mit unterschiedlichsten Biographien und dem Abbau von Vorurteilen."

Dr. Michael Hüttenberger und Dr. Martina Neunecker, 1. und 2. Vorsitzende/r von Netzwerk ROPE e.V., die leider nicht persönlich anwesend sein konnten, ließen über das dritte Vorstandsmitglied, den Kassenwart von Netzwerk ROPE e.V., Sven Strobel ihre herzlichen Grüße und ein großes Dankeschön an den Vorstand und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der bauverein AG ausrichten!

Wie die Spende eingesetzt wird, dazu bald mehr auf diesen Seiten! :-)

bauverein AG

Save Me Darmstadt

Bürgerstiftung Darmstadt

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen wollen. Weitere Informationen
Weitere Informationen Einverstanden!