Verlauf

Von Kranichstein nach Bickenbach – Kinderrechte machen Schule in Südhessen

Im Rahmen des Projekts fand eine zweitägige Fortbildung für das Kollegium der Erich Kästner-Schule (Grundschule) in Darmstadt-Kranichstein (inkl. Schulsozialarbeit) statt, in der es grundsätzlich um Fragen der Möglichkeiten und Grenzen von Partizipation der Kinder an der Schule und sehr konkret um die Vorbereitung der Durchführung von zwei Workshop-Wochen mit Vertreter*innen der Schülerschaft (17.-19. und 22.-26.11.2010) ging.

In der Zeit zwischen Fortbildung und Workshops arbeitete das Kollegium auf die Einführung der Klassenrats- und Vertretungsstrukturen der Schüler*innen in ihrem Schulparlament hin. Die erste Sitzung des Kinderparlaments fand am 26.11.2010 in Anwesenheit des Darmstädter Sozialdezernenten Jochen Partsch statt.

Der modellhafte Charakter des Projekts führte im September 2010 zu Gesprächen mit der Fortbildungsabteilung des Staatlichen Schulamts für den Landkreis Darmstadt-Dieburg und die Stadt Darmstadt, die den Projektträger – im Rahmen einer Ausschreibung der Jubiläumsstiftung der Sparkasse Darmstadt ("Stärken fürs Leben") – zur Abgabe eines Projektvorschlags anregten; in der Folge bekundete die Bickenbacher Hans-Quick-Schule ihr Interesse, ein ähnliches Projekt in 2011 in Kooperation mit Netzwerk ROPE e.V. durchzuführen.

Die Kooperation kam zustande, und in 2011 wude das Kollegium der Hans-Quick-Schule im Rahmen einer Fortbildungsveranstaltung auf die Einführung demokratischer Mitbestimmungsstrukturen vorbereitet. Die Hans-Quick-Schule ist "Modellschule für Kinderrechte".

Hans-Quick-Schule

Artikel

zum Projekt "Kinder machen Demokratie – Kinderparlament"

Projektdoku­mentation "Kinder machen Demokratie" | 01.03.2011

Herzlich willkommen zur ersten Sitzung! | 26.11.2010

Und jetzt alle! | 25.11.2010

Was ist das eigentlich so ein Kinder­parlament? | 24.11.2010

Meine Meinung, deine Meinung | 23.11.2010

Der Horst und die Orange... und "Me too"! | 22.11.2010

So ein Theater! | 19.11.2010

Ich packe meinen Koffer und nehme mit... | 18.11.2010

Orangen, Bingo und Horst | 17.11.2010

Bericht

"Kinder machen Demokratie" (Kinderparlament) Darmstadt-Kranichstein 2010

Eine Projektdokumentation

PDF | 12.1 MB

Demokratische Mitbestimmung schon den Jüngsten zu ermöglichen, war das Ziel des Projekts "Kinder machen Demokratie (Kinderparlament)", das wir im Rahmen des Programms HEGISS-Innovationen durchgeführt haben. An der Erich Kästner-Schule in Darmstadt-Kranichstein wurden Mitbestimmungsstrukturen in Form von Klassenräten und eines regelmäßigen Kinderparlaments eingeführt. Die Schülerinnen und Schüler und das Kollegium nahmen an Workshops und einer Fortbildung teil, um sich intensiv am Aufbau der neuen Strukturen an ihrer Schule zu beteiligen.

Bericht "Kinder machen Demokratie" (Kinderparlament) Darmstadt-Kranichstein 2010

Fotogalerie

zum Projekt "Kinder machen Demokratie – Kinderparlament"

Fotogalerie Kinderparlament | 26.11.2010

Förderung

Kinder machen Demokratie – Kinderparlament wurde unterstützt durch das Programm HEGISS – Innovationen

Seit 2006 stellten Bund und Land für die hessischen Kommunen der Sozialen Stadt zusätzliche Mittel für Modellvorhaben im nicht-investiven Bereich zur Verfügung. Die Akteure in den Städten, Wohlfahrtsverbänden, Stadtteilinitiativen, Arbeitsagenturen, Bildungsinstitutionen und Wohnungswirtschaft waren aufgefordert, Modellvorhaben schwerpunktmäßig in den Handlungsfeldern "Bildung, Jugendhilfe, Schule", "Beschäftigung und stadtteilnahe Wirtschaftsförderung" sowie "Nachbarschaftliches Zusammenleben" zu entwickeln. Dabei waren Vorhaben, die tragfähige neue oder erweiterte Partnerschaftsstrukturen aufweisen und denen hierbei eine Ressourcenbündelung gelingt, vorrangig förderfähig.

HEGISS – Innovationen
Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen wollen. Weitere Informationen
Weitere Informationen Einverstanden!